Herzlich Willkommen !


hardi

Faszination Berge - mit dem Alpenverein wird die Bergwelt für Jeden zum Erlebnis

Die Sektion Schorndorf/Backnang des Alpenvereins lädt Sie ein, sich umfassend über unser Programm und unsere Aktivitäten zu informieren. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Website. Sie haben Fragen und Anregungen? Rufen Sie uns an oder schicken uns eine Nachricht. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Ihre DAV-Sektion Schorndorf mit Bezirksgruppe Backnang

Am 23.10.2016 war es wieder soweit. Hier fand vor einem Jahr unsere Wettkampfpremiere statt und auch dieses Jahr konnte ich wieder drei Kinder der Sektion Schorndorf für den Wettkampf anmelden.
Schon erschreckend routiniert machten sich die drei dieses Jahr in Friedrichshafen ans Werk. Die Abläufe mit den Laufzetteln sind allen drei Kindern mittlerweile klar: es gibt fünf Boulder, vier Schwierigkeitstouren und eine Speedklettertour. Die Kinder haben dafür ca. drei Stunden Zeit und kann es sich selbst einteilen, mit was man beginnt.


In allen drei Bereichen muss man versuchen das Ziel zu erreichen, ohne ein Absetzten beim Bouldern, ohne ein Reinfallen ins Seil beim Schwierigkeitsklettern und eben möglichst rasend schnell beim Speedklettern.
Wir starten in drei verschiedenen Gruppen: Mädchen 2 und Jungen 2 ( Jahrgänge 2010 bis 2007) und Jungen 1 ( 2006 bis 2004).
Der Wettkampf ist mit 107 Kindern besucht worden und war im Vergleich zum Vorjahr besser organisiert, so dass wir gegen 16 Uhr die Ergebnisse hatten. Jakob konnte in seiner am Stärksten vertretenen Gruppe der Jungen 1 mit 37 Teilnehmern 14 Jungs abhängen! Sein Ziel ist es sich nun noch weiter nach vorne zu Klettern, vielleicht unter die Besten 20 aus Baden Württemberg und das obwohl er dieses Jahr der jüngste Jahrgang in seiner Gruppe ist ( 2006).
Ebba gab alles und landete auf dem sechsten Platz! Von über 20 Teilnehmerinnen und einer überaus starken Konkurrenz aus Stuttgart, die sie teilweise abhängen konnte, ist dies eine starke Leistung.
Mika schaffte es auf den zweiten Platz. Er war den ganzen Nachmittag hoch konzentriert bei der Sache und konnte nur in einer Tour nicht das Ziel erreichen. Ein toller Lohn für ihn und die Trainerinnen.
Am 19.11.2016 findet noch der Kletterwettkampf in Schwäbisch Gmünd satt, hier sind wir wieder am Start und trainieren bis dahin eifrig weiter.