Am 25. März startete unsere Wettkampfsaison in diesem Jahr. Jakob nahm am ersten von drei Regio Cups teil. Die Regio Cups sind für Kinder ab dem Jahrgang 2007. Hier wird im Wettkampf vorgestiegen und gebouldert. Der uns von den Kids Cups schon bekannte dritte Teil – das Schnelligkeitsklettern – findet hier nicht statt. Jakob trat als einziger Starter der Sektion Schorndorf an und kam ins Finale: Die Besten durften noch einmal eine Tour klettern und wer hier am weitesten kam, wurde Sieger. Jakob hatte riesen Spaß und belegte Platz 9 in der Gesamtwertung!

Eine Woche später fuhren wir dann mit drei Kletterkindern nach Radolfzell.

Die Sektion Konstanz hat in Radolfzell ihre Halle und trug zum ersten Mal einen Kids Cup aus. Ich konnte in Erinnerungen schwelgen, hatte ich doch vor ca. 15 Jahren, noch zu Ausbildungszeiten und damals der Sektion Konstanz angehörig, für den Bau dieser Halle abgestimmt. Und betrat die Halle nun zum ersten Mal mit meinen Kletterkindern.

Die ersten fachkundigen Aussagen wurden gleich gefällt: „Das sieht ja leicht aus“… und tatsächlich konnten vor allem die beiden jüngeren Kinder, Ebba und Mika, in ihrer Altersklasse abräumen. Die gestellten Aufgaben waren keine Herausforderung und die Entscheidung viel einzig durch die Schnellklettertour… alle andern gestellten Aufgaben ( Boulder und Touren) kletterten die beiden mit links. Wir konnten Platz 1. ( Mika ) und Platz 2. ( Ebba ) für die Sektion Schorndorf erklettern.

Jakob startete in einem Feld mit 43 anderen Jungs und da er hier zu den Jüngeren gehört, ist er froh, wenn er die Hälfte an Startern hinter sich lässt: Dieses Ziel hat er erreicht und konnte mit dem Platz 21. abschließen. Bei Jakob waren die Boulder im Verhältnis schwerer und auch eine der vier Klettertouren war nur für vier Teilnehmer lösbar und selbst der Mann der sie vorklettern sollte, schaffte die Tour nicht…

Nun freuen wir uns auf zwei weitere Regio Cup in der Region, die Jakob besuchen wird und zwei Kids Cups im Herbst in Friedrichshafen und in Konstanz.

Herzlichst das Wettkampfbetreuerteam Ruth und Claudia