Der zweite von vier Kids Cups fand am 30.06.2018 in Aalen statt. Die Wettkampfreihe Kids Cup für die Jahrgänge 2012 bis 2006 erfreut sich immer größerer Beliebtheit und so war unsere Sektion mit sechs Kindern und zwei Betreuern vor Ort in Aalen mit dabei.

Im Feld der jüngeren Mädchen (2012 bis 2009) ging Ebba an den Start und räumte, wie schon in Radolfzell; alle Punkte, die erreichbar waren, ab. Mit 100 Punkte stand sie erneut ganz oben auf dem Treppchen und nimmt damit Kurs auf den Baden Württembergischen Titel…Lara konnte ihren 10 Platz von Radolfzell, im gleichen Starterfeld mit Ebba, nicht ganz halten und landete in Aalen auf Platz 12. Da sie mit Jahrgang 2011 noch zu den jüngeren Startern gehört, zählt hier: dabei sein ist alles!

Im gleichaltrigen Starterfeld der Jungs 2 hatten wir zwei neue Kinder dabei und hatten, ohne es zu wissen, mit Jakob sogar den jüngsten Teilnehmer vom ganzen Wettkampf gestellt. Er bekam dafür einen Sonderpreis von den Aalener Kollegen, was wir ganz schön toll finden. Nils verpasste in seinem ersten Wettkampf nur knapp einen Podest Platz und schnitt, in unseren Augen, mit einem hervorragenden 4. Platz ab: Nils beim nächsten Mal stehst du bestimmt auf dem Treppchen. Weiter so!!!!

In den 42 Jungs großem Startfeld der Jungen 1 konnten wir leider nicht trumpfen, auch, weil die Zeit falsch berechnet war und gar nicht alle Kinder die gleichen Chancen hatten. Wir hoffen, dass sich hier noch etwas tut, denn für den DAV ist es gar nicht so einfach, dem Ansturm von jungen begeisterten Kletterern gerecht zu werden in Absprache mit den jeweiligen Sektionen, die den Wettkampf austragen. So musste wir hier mit einem Verletzten und einem 18 Platz zufrieden sein. Für die Kinder wäre es toll, wenn hier wieder Chancengleichheit herrschen würde…

Bei den Mädchen 1 hatte sich Laura vorgenommen an den Start zu gehen, konnte sich dann aber leider, wegen eines Magen Darm Virus, nicht mit den über dreißig gleichaltrigen Mädels unter Beweis stellen.

Die Kids Cups Serie hat nun Sommerpause und im Herbst geht es für uns dann noch nach Reutlingen und Friedrichshafen.

Einen tollen, trainingsintensiven Sommer wünschen die Betreuer ihren Wettkampfkinder.

Besonderen Dank gilt es noch auszusprechen unseren Betreuern: Ruth und Kai, die sich trotz Prüfungs- und Berufsstress die Zeit nehmen, die Kinder vor Ort zu betreuen. Kai unterstützt Ruth und mich seit diesem Jahr als offizieller Kletterbetreuer. Vielen Dank Dir dafür!