Eine herrliche Wanderung erlebten am vergangenen Sonntag 11 Alpenvereinsmitglieder auf dem langen Rems-Murr-Weg von Endersbach nach Murrhardt. Noch bei völliger Dunkelheit fiel der Startschuß in Richtung Korber Höhe, die wir bei Sonnenaufgang erleben durften. Die Temperaturen waren noch sehr angenehm, und so erreichten wir rasch über Hanweiler unser erstes Etappenziel Winnenden. Danach Richtungswechsel nach Osten, am Motocrossgelände Rudersberg vorbei bis kurz vor Althütte, wo wir nun, jetzt über freie Höhenrücken mit herrlicher Sicht rundum, über Waldenweiler und Sechselberg dem Höhepunkt unserer langen Wanderung, der Hörschbachschlucht, zustrebten.  Wildromantisch, mit nicht immer einfachen Passagen, kleinen Klettereien und Bachdurchquerungen – so präsentiert sich dieses Naturereignis, das an diesem sonnigen Tag massenhaft besucht wurde. 
 
Am Ende der Wanderung in Murrhardt waren knapp 47 km in 10 ½ Stunden geschafft. Die Belohnung für die vielen angenehmen Mühen genossen wir dann nach der Rückfahrt nach Endersbach in einem sehr guten Restaurant. Die Konditionsgrundlage für den kommenden Skiwinter war damit geschaffen.
 
Bilder und Text: Karl Ostermann