Vereinsgeschichte

Hier sehen Sie einen kurzen Überblick der wichtigsten Punkte in unserer Vereinsgeschichte:

  • 3. Juni 1949: Gründung der Sektion Schorndorf
    • 50 Gründungsmitglieder
    • Gründungsversammlung im (ehem.)Cafe Maier in Schorndorf.
    • 1. Sektionsvorsitzender: Hans Bouserath
  • 1952: Erwerb der Schorndorfer Hütte auf dem Kalten Feld bei Schwäbisch Gmünd. ( erbaut 1950 )
    • Kaufpreis DM 13000;-, Grundstücksgröße 150 Ar
    • 1957 und Folgejahre Um- und Ausbau.
    • 2004/ 2005 Grundsanierung der Gasträume nach Brandschaden.

  • 1974: 25 jähriges Jubiläum
    • ca. 500 Sektionsmitglieder
  • 1977: Gründung der Bezirksgruppe Backnang.
  • 1978: Erwerb der Alpenrosenhütte in den Kitzbüheler Alpen/ Tirol. (erbaut 1925 von der Sektion Bergfried, Münschen)
  • Kaufpreis 130.000,-- DM
  • 1979-1998: Erweiterung und Modernisierung in mehreren Bauabschnitten.

  • 1997: Bau einer Kletterwand in der Gerätehalle der Fa. Daiß in Urbach.
  • 1999: 50 jähriges Jubiläum
    • ca. 2000 Sektionsmitglieder
  • 2001: Versorgung der Schorndorfer Hütte mit Trinkwasser und Strom

Entsorgung des Abwassers
11 Hütten sind Mitglied im Abwasserverband

  • 2001: Bau und Einweihung des Kletterturmes „Wasenhörnle“ in Urbach.
  • 2004: Grundsanierung der Gasträume, Schorndorfer Hütte, nach Brandschaden
  • 2006: Bau und Einweihung der Kletterhalle in Schorndorf.
  • 2009: 60 Jahre DAV- Sektion Schorndorf.
    • Jubiläumsfestakt beim Bergfest am 26. Juli 2009
    • aktuell 2060 Sektionsmitglieder.